LeaderImmaterielles Kulturerbe BayernImmaterielles KulturerbeGenussregion Oberfranken

Rezepte

 

Polsterkrapfen

Schwierigkeitsgrad:

Preiskategorie:

Zubereitungszeit:

nicht angegeben

Küchla

Zutaten:

5 kg Mehl, 1 Pfund Zucker, 1 Pfund Butter, 5 Würfel Hefe, 10 Eier, ca. 1 (1/4) l Milch

oder
1 kg Mehl, 100 g Zucker, 100 g Butter, 1 Würfel Hefe, 2 Eier, ca. 1/4 l Milch

ausreichend Butterfett zum Ausbacken.

Zubereitung:

Aus den Zutaten wird ein Hefeteig hergestellt, der gründlich geknetet wird. Der Teig soll geschmeidig sein und sich gut ziehen lassen. Dann lässt man ihn ruhen, bis er gut aufgegangen ist. Man rollt ihn auf einer mit Mehl bestäubten Platte dünn (0.5 cm) aus und radelt mit dem Teigrädchen rechteckige Flecken (etwa 7-10 cm) aus. Diese legt man auf ein mit Mehl bestäubtes Küchentuch, deckt sie zu und lässt sie nochmals kurz gehen.

Nach einem alten Spruch soll man von einem viereckigen Küchlein nicht weg gehen. Dies bedeutet, dass die Verarbeitungszeit der Teigstückchen relativ kurz ist. Man erhitzt in der Zwischenzeit das Fett in einem geeigneten Topf. Wenn es heiß ist, lässt man ein Teigstück hinein gleiten und übergießt es sofort mit einem Schöpflöffel mit heißem Fett. Das Küchlein geht sehr schnell polsterartig auf. Wenn die Unterseite schön goldbraun ist, dreht man es um und begießt es auch von der Unterseite. Dann nimmt man es heraus und lässt es auf Küchenpapier abtropfen. Gezuckert wird erst unmittelbar vor dem Verzehr.

 

zurück zur Übersicht