LeaderGenussregion Oberfranken

Erlebnisse im Landkreis Kulmbach

 

 

Kulmbach: Heute back' ich, morgen brau' ich

ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V.

ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach | Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V.

ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V. ein Rundgang durch das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach  |  Bildquelle: Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e.V.

Karte:

› Kartenansicht ausklappen

Beschreibung:

Heute back' ich, morgen brau' ich“ – getreu diesem Motto gibt es im Kulmbacher Mönchshof das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum zu bestaunen und zu besuchen.

Ob als Individualbesucher oder als Gruppe, ob für Erwachsene oder für Kinder, für jeden Gast ist der Besuch des Museums ein Erlebnis. Unterhaltsam ohne oberflächlich und ohne belehrend zu sein, entführt das Bayerische Brauereimuseum zu einem Rundgang durch die Welt des Bieres. Und das Bayerische Bäckereimuseum erzählt vom Handwerk des Bäckers und der Geschichte des Brotes.

› Detaillierte Beschreibung ausklappen

Kulinarisches:

Das Bayerische Brauerei- und Bäckereimuseum vermittelt in spannenden Rundgängen einen Zugang zu zwei der ältesten Nahrungsprodukten der Menschheit. Die Geschichte des Bieres beginnt dort, wo die Menschen lernten, Getreide zu sammeln und Brot zu backen. Vermutlich war es ein Zufall, dass man entdeckte, wie Getreidebrei nach ein paar Tagen zu gären begann und - ähnlich wie Met (aus Honig) und Wein (aus Fruchtsäften) - ein berauschendes Getränk ergab. Aber nicht nur die grundlegende Zubereitung des Bieres wurde so entdeckt, sondern auch die Kunst, einen Sauerteig herzustellen, der den Brotteig lockert, bekömmlicher und vor allem haltbarer macht.

Ein erster archäologischer Beleg für die Kenntnisse und Anwendung der Braukunst in Deutschland stammt – wie nicht anders zu erwarten – aus Oberfranken. So fand man in einem Frauengrab der Hallstadtkultur aus der Zeit um 800 vor Christus bei Kasendorf (Landkreis Kulmbach) mehrere Bieramphoren, die Reste einer Weißbiermaische aus dem damals bekannten Urgetreide Emmer enthielt. Die Kunst, Bier zu brauen, war wie das Brotbacken damals Sache der das Hauswesen versorgenden Frauen, die dazu bereits über spezialisierte Gerätschaften verfügten, um den spontan ablaufenden Gärprozess mit flüchtigen Hefepilzen etwas kontrollieren zu können. Den frühen Bieren wurden verschiedene Kräuter oder auch Eichenrinde als Bitterstoffe beigefügt, um ihren Geschmack zu verbessern oder besondere Heilkräfte zu entfalten. Die Verwendung von Hopfen lässt sich in Deutschland erst im Frühmittelalter belegen.

Vom Mittelalter bis in die Neuzeit und manchmal auch bis in die Gegenwart, gehören Back- und Braukunst weiterhin eng zusammen. Dies belegen nicht nur die (ursprüngliche) Vielzahl bierbrauender Bäcker, "Becknbräu" genannt, sondern auch Brauchtumsüberlieferungen wie die Brezenwochen im Fichtelgebirge.

Wer nach dem Museumsbesuch hungrig geworden ist, kann sich im traditionsreiche Mönchshof-Bräuhaus bei fränkischen Gerichten, einem Museumsbier oder den beliebten Bieren der Mönchshof-Brauerei stärken und den Museumsbesuch Revue passieren lassen.

Termin:

Veranstaltungstermine und vieles mehr finden Sie auf den Internetseiten des Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseums unter:

http://www.kulmbacher-moenchshof.de/brauereimuseum/termine.htm

http://www.kulmbacher-moenchshof.de/baeckereimuseum/termine.htm

Saison:

ganzjährig

Weitere Veranstaltungen:

Mit dem MUPÄZ, dem Museumspädagogischen Zentrum, ist dem Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum ein weiterer attraktiver Erlebnisbereich zur Seite gestellt worden. Unter dem Motto: "studieren, probieren, spielen" lädt das MUPÄZ im Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum ein, sich ganz praktisch mit dem Thema Ernährung auseinanderzusetzen. Das MUPÄZ ist kein neues Museum, sondern eine Ergänzung zu den beiden bestehenden Einrichtungen im Kulmbacher Mönchshof. Seit November ist im Kulmbacher Mönchshof schließlich auch die Adalbert-Raps-Bibliothek zuhause. Diese einzigartige Sammlung umfasst nahezu die komplette deutschsprachige Literatur zur Gewürzgeschichte und eine inzwischen umfassende deutsche Kochbuchsammlung vom 17. Jahrhundert bis in die Neuzeit. Alle 11.000 Bücher sind EDV-erfasst und stehen Wissenschaftlern, den Medien, Studenten und Schülern, sowie dem interessierten Sammler und Laien im angrenzenden Studienraum zur Verfügung (Öffnungszeiten nach Vereinbarung).

Links:

http://www.kulmbacher-moenchshof.de/Brauereimuseum.htm
http://www.kulmbacher-moenchshof.de/Baeckereimuseum.htm
http://www.kulmbacher-moenchshof.de/MUPAeZ.htm

 

zurück zur Übersicht nach oben Seite drucken